Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Fischer im Abendgold

Der Stimme im Herzen lauschen


Hallo Ihr lieben Strahlesterne,

frisch zurück von einem traumhaft schönem Retreat mit einer wundervollen Gruppe möchte ich meine Dankbarkeit und Begeisterung hier zu Euch überschwappen lassen und hoffentlich zu eigenen kleinen Zeiten der Stille anregen und vielleicht auch zu Mut für neue Abenteuer....

Das Retreat vom letzten Wochenende war für mich eine spannende Angelegenheit, denn nach vielen Jahren weichem Auffangen und einem absoluten Yin-Rahmen für Loslassen, Ankommen und Ent-Spannen, war es mir ein Bedürfnis diesmal einige aktive, fordernde Yang-Energien einzubringen, die die Teilnehmer darin unterstützen über bisherige Grenzen hinauszuwachsen und sich neue Freiheiten zu erobern.

Vielleicht war die Zeit reif, vielleicht kamen genau die passenden Menschen zusammen, vielleicht liegt es mir mehr, als ich mir zugetraut hatte - jedenfalls lief es so harmonisch und leicht, dass ich nur so staunte. Natürlich war immer noch viel Ent-Spannung, Ankommen und Loslassen mit dabei, es soll ja auch eine Balance entstehen dürfen und aus dem erholten Ruhen heraus können wir oft erst wieder klar erkennen, was uns überhaupt wichtig ist.

Was mich so erstaunte ist, wie natürlich die Energie dafür dann von alleine sprießt und sprudelt. Mit wenigen Übungen und Anregungen strahlte bereits sichtbar neue Energie aus den Teilnehmern und in den Gesprächen hinterher wurde deutlich wie viele neue Ideen und kreative Impulse aus der Ruhe entstanden. Ist das nicht herrlich?


In der Ruhe finden wir wieder in uns selbst nach Hause,
hören unseren eigenen Rhythmus,
spüren unsere eigene Mitte und entdecken unsere Kräfte wieder frisch.
Von hier aus können wir wieder unserem Herzen lauschen und
oh, wie wohl tut das?!


Nachdem diesmal Beruhigen UND Ermutigen angesagt war, stupste ich (okay forderte ich zum Teil ganz schön heraus) wo nun hin mit dieser grandiosen Kraft und Zentrierung... jetzt wo wir erholt sind, wieder an unsere Quelle angeschlossen, was möchten wir mit all dieser Energie erschaffen? Wo darf heilen? Wo darf aufblühen? Wo dürfen Eierschalen gesprengt werden, wenn wir aus einer alten Lebensphase in eine neue schlüpfen?

Ich bin allen Teilnehmer so sehr dankbar, wie mutig und offen sie sich darauf eingelassen haben! Schließlich stand das gar nicht so in der Beschreibung ;)

Auch Lydia forderte uns herrlich mit kräftigem Jodeln heraus... und es klang sooooooo schön! Ansonsten unterstützte uns Lydia auf eine stille, kraftvolle Weise mit enormer Gnadenkraft und Herzensenergie. Ein Engel mit beiden Beinen auf der Erde. Wer sie noch nicht erlebt hat, geht mal auf eine ihrer Halbtagesveranstaltungen in Bad Endorf, sie sind absolut empfehlenswert!

Uwes Yoga Einheiten waren ebenfalls wieder fantastisch fein, die perfekte Wohltat für die Beweglichkeit und Öffnung im Körper. Uwe hat eine Gabe, Bewegungen leicht verständlich zu machen, so dass jeder Übende mit Gefühl gut auf sich achten kann und sehr präsent üben kann.

Alles in allem bin ich einfach nur tief berührt und dankbar und möchte diese Wonne hier gerne mit Euch teilen.

Rückmeldungen gingen von neuen Ideen bis zu tiefer Erholung, eine Teilnehmerin meinte, die 3 Tage hätten sich angefühlt wie 2 Wochen Urlaub :)

So schnell kann es also gehen, wenn man mal langsam macht, lustig oder?

Herzensblüten
So möchte ich euch gerne einladen, selbst im Alltag hin und wieder langsam zu machen.
Euch bewusst wahrzunehmen,
Euch die Zeit zu nehmen zuerst in die eigene Mitte zu gehen und von dort umso kraftvoller in die Aktion.
Möchte Euch einladen, immer mal wieder ohne Ablenkung bewusst zu ruhen und zu GENIESSEN welcher Raum dabei entsteht.

Ein wacher Geist während der Körper ruht, ist eine Einladung an das große Bewusstsein mit Euch auf fantastische Reisen zu gehen oder einfach "nur" im großen Sein zu verweilen.

In diesen Zeiten passiert oft geradezu magische Heilung im Körper und der Geist ist plötzlich herrlich beweglich.

Die Meditation, die ich Euch hier dazu anbieten möchte, gibt euch einen möglichen Rahmen dafür, ihr könnt aber natürlich auch auf ganz eigene Weise hineingehen. Es ist nur eine Beispielmöglichkeit:

in die eigene Meditationshaltung finden und Herzensatem-Meditation (37 Minuten)

Unser nächstes Schweigewochenende für tiefe Ruhe und mutiges Wachsen findet erst wieder im November statt, die Anmeldung läuft aber bereits, ihr könnt euch also schon jederzeit auf die Reise begeben und noch dazu den vergünstigten Frühbuchertarif nutzen

Ansonsten freue ich mich als nächstes sehr auf die kommenden Heil-Workshops im März und April für Euch. Hier stelle ich Euch Möglichkeiten vor, wie ihr euren feinstofflichen Körper genauer kennenlernen könnt, verwöhnen und entfalten könnt, gemeinsam mit der göttlichen Intelligenz, die bereits in uns wohnt und Gesundheit um so vieles leichter macht.

Ihr lernt Techniken, wie ihr über den Energiekörper die eigene Gesundheit, wie auch die von anderen fördern könnt und generell für mehr Balance, Leichtigkeit und Vitalität sorgen könnt.

Dabei fokussieren wir uns auf das Erspüren der natürlichen gesunden Flüsse und Rhythmen im Körper und lassen die Kräfte wirken, die das bereits perfekt können, anstatt von unserem kleinen Köpfchen aus zu manipulieren, das ist nicht nur effektiver, es macht auch mehr Spaß!

Was mir außerdem wichtig ist: Euch jegliche Scheu vor feinstofflichen Bereichen zu nehmen, denn sie sind wunderbar und wir brauchen keine reinigenden, schützenden oder abgrenzenden Techniken dafür. Wer hier Ängste abbauen möchte, ist herzlich willkommen und wer erst gar keine mitbringt - Hurra, wie fein.

Vorkenntnisse sind keine erforderlich, vielleicht tut ihr euch ohne sogar leichter, denn dann kommt ihr nicht in bisherige Gewohnheiten, die wir hier gar nicht üben möchten :)

Für den März Workshop sind derzeit noch 2 Plätze frei, für den April Termin habe ich noch 3 Plätze offen. Nachdem ich die Workshops zum ersten Mal in diesem Format anbiete, möchte ich die Gruppen noch klein halten (max 6 Teilnehmer) um optimal auf euch abstimmen und begleiten zu können. Freu mich wie gesagt schon sehr!


Nächster Praxisabend für Meditation ist übrigens am Sonntag, den 4.3. und wer beim Yin Yoga Workshop von Uwe vorab teilnehmen möchte, sollte sich bitte rasch bei ihm melden, denn der Workshop ist schon ziemlich voll!

Wer übrigens den Vortragsabend zur Heilkraft von Meditation und Atem in Rosenheim nicht besuchen konnte, hat am morgigen Sonntag eine neue Chance: ich biete den Abend noch einmal im Yogzentrum Kolbermoor an - Sonntag, 25.2. von 18 - 19.30 Uhr


 DANKE, an alle die in der köstlichen Stille bei uns waren, auch im Geiste aus der Ferne, auch unbewusst vielleicht, denn sind wir nicht trotzdem alle eins? Und wenn du dir nun wünschst, du wärst auch dabei gewesen, nimm einen tiefen, öffnenden, ent-spannenden Atemzug und erlaube dir HIER und JETZT in der himmlischen Stille mitzuschwingen. Zeit ist nicht linear! Du kannst selbst Jahre später in einer Energie mitschwingen, allein indem du es dir erlaubst. 

DANKE für jeden Moment, in dem du deinem Herzen lauschst!



Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Naturheilpraxis für Körper & Seele
Gabriele Kingwill
Aiblinger Str. 3
83109 Großkarolinenfeld
Deutschland

08031 920 228
gabriele@kingwill.de
www.heilpraktiker-energieheilung.de

Gabriele Kingwill
Steuernummer 156/236/10745